Das Wurfzelt

Auch wenn man auf einem Festival nur wenig Zeit darin verbringt ist es dennoch von großer Wichtigkeit – Das Zelt! In diesem Test befassen wir uns intensiv mit diesem Wurfzelt von Quechua*! Ist der Auf- und Abbau wirklich so simpel? Und wie sieht es eigentlich mit dem Platz aus? Diese Fragen möchten wir euch gern beantworten!

 

Das Wurfzelt im Test!

Lieferung: Die Lieferzeit ist bei Amazon mit 4-5 Tagen angegeben. In unserem Fall hatten wir die Ware nach 4 Tagen in der Hand!

Testbericht: Wir wollten wissen, wie schnell der Auf- und Abbau tatsächlich funktioniert, ob es auch einem Gewitter trotzen kann und wieviel Personen hineinpassen. Also, schnell ab auf den Zeltplatz damit!

Wie wir schon vermutet hatten, war das Zelt in weniger als einer Minute aufgebaut. Aber das sollte bei einem Wurfzelt einfach Grundvoraussetzung sein! Weiter ist zu sagen, dass man auch zu dritt hinein passt. Man sollte an dieser Stelle aber überlegen, wieviel Ausrüstung noch mit im Zelt untergebracht werden muss. Wer nicht nur mit der Zahnbürste aufs Festival fährt, der sollte sich sein Wurfzelt höchstens mit einer weiteren Person teilen. Es sei denn, das komplette Equipment kann in einem anderen Zelt untergebracht werden! Volle Punktzahl bekommt das Wurfzelt in der Kategorie „Standhaftigkeit“! Trotz eines starken Gewitters mit viel Sturm und Regen, war der Innenbereich staubtrocken! Nun zum schwierigeren Teil: Dem Abbau! Wir müssen zugeben, dass wir für das erste Mal relativ lange gebraucht haben, da man es wieder zusammenspannen muss. Aber nachdem man es das erste Mal hinter sich gebracht hat, ist es für die Zukunft sehr simpel und in einer Minute zusammengepackt. Einen Pluspunkt gibt es noch für die kleinen Taschen im Innenbereich. Gerade für kleine Sachen wie Ohropax sind diese sehr von Vorteil.

Fazit: Wer ein Zelt für 2-3 Personen kaufen will, dass alle Festivalaktivitäten übersteht und das auch noch im Handumdrehen auf und wieder abgebaut ist, der wird mit diesem Wurfzelt sehr zufrieden sein! Wichtig bleibt die Erkenntnis, dass es für 3 Personen mit Gepäck sehr eng werden kann. Wer in größeren Gruppen unterwegs ist und sich mit seinen Freunden ein Zelt teilen möchte, dem raten wir hier eher zu einem Tunnelzelt*!

 

*=Affiliate Link: Ich nehme am Amazonpartnerprogramm teil und erhalte, wenn sie über diesen Link kaufen eine Provision. Sie bezahlen aber keinen CENT mehr.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.